Der Fachbereich Informatik gratuliert seinen neuen Deutschlandstipendiaten

Insgesamt bewarben sich in diesem Jahr 35 Studierende des Fachbereichs Informatik um ein Deutschlandstipendium. Vier weitere Studierende, die bereits gefördert wurden, bewarben sich um eine Weiterförderung. Nach einer Vorauswahl durch das Dekanat bat der Präsident der TU etwa 15 Studierende zu Auswahlgesprächen in die Villa Denis in Diemerstein. Die Gespräche wurden Anfang Oktober von Prof. Madlener, Prof. Schneider und Frau Dr. Gómez Tutor geführt. Ihre Empfehlungen waren schließlich Grundlage der Förderentscheidung durch die Hochschulleitung.

Mit neun neuen Stipendien und drei Weiterförderungen sprach die Hochschulleitung einer erfreulich großen Anzahl an Studierenden des Fachbereichs ein Deutschlandstipendium zu. Das Stipendium wird für ein Jahr vergeben und beträgt monatlich 300 €, die zur Hälfte durch den Bund und zur Hälfte durch einen privaten Förderer, in der Regel eine Industriefirma, finanziert werden.

Der Fachbereich gratuliert den neuen sowie den weiter geförderten Stipendiaten.